QBES unternimmt eine historische Reise

Am 13. August 2011 jährt sich der Bau der Mauer zum 50. Mal – wir möchten dieses für die Gründung der Europaschulen wichtige Ereignis der Nachkriegsgeschichte in das Bewusstsein unserer Schule rücken und bieten daher eine Auswahl von Veranstaltungen zu diesem Thema an. Die Veranstaltungen sollen – auch damit Sie alle langfristig planen können - zu Beginn des neuen Schuljahres im zeitlichen Zusammenhang mit dem geschichtlichen Anlass stattfinden:

Assembly mit Film zum Mauerbau (ca.1 Stunde)

Zeitzeugen die im Unterricht oder außerschulisch das Thema „untermauern“
(ca. 2 Stunden)

Alliiertenmuseum Besuch mit Führung durch die Sonderausstellung:
„Wie ein Pulverfass! Berlin-Krise und Mauerbau.“ (ca.1 Stunde)

Gedenkstätte an der Bernauer Straße Besuch mit spezieller Schülerführung:
„Wer will Mauerexperte werden?“ (ca.1 Stunde)

Fahrradtour auf dem Mauerstreifen Zehlendorf / Teltow / Kleinmachnow
mit Eltern und Lehrern und selbst mitgebrachtem Fahrrad und Picknick an einem Samstag oder Sonntag im Frühherbst (ca. 3 Stunden)
Entstehende  Kosten – die meisten Veranstaltungen sind kostenlos – werden vom Förderverein unterstützt.

Quentin Blake Illustrationen