Aktuelles

 

 

 

BVG-Streik am 1. April 2019

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

für Montag, 1. April  2019 hat die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft VERDI die Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zum Streik aufgerufen.

Ich kann nachvollziehen, dass Sie dies beunruhigt, besonders wenn Ihre Kinder den täglichen Schulweg in der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln allein bewältigen.

Nun gab es im Laufe des Vormittags bereits einige Anfragen, wie unsere Schule mit dieser Situation umgeht.

Die QBES ist am Montag geöffnet und es wird Unterricht nach Plan erteilt. Kinder, die im Einzugsgebiet wohnen und zu Fuß zur Schule gehen können, sind zum Schulbesuch verpflichtet . Bei Kindern, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, um zur Schule zu kommen, entscheiden die Eltern über deren Schulbesuch. Richten Sie in diesem Fall die Entschuldigung vorab per Mail an die Klassenleitung.

Ich bitte jedoch davon abzusehen, über unser Sekretariat um Rückmeldung zu bitten, dass Ihr Kind in der Schule angekommen ist.

Ich danke für Ihr Verständnis und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Nicola Kub, stellv. Schulleiterin

 

PDF Download – Frau Kub (stellvertretende Schulleiterin) stellt sich vor

PDF Download – Elternbrief: Studientag

 

Liebe Eltern,

am Freitag, den 01.02.2019 ist der letzte Schultag vor den Ferien und die Zeugnisse werden ausgegeben. Daher haben alle Schüler nach der 3. Stunde um 10:40 Uhr Schulschluss. Wir bitten Sie Ihre Kinder um 10:40 Uhr abzuholen.

Alle SESB Kinder die nicht abgeholt werden können, werden vom Hort weiter bis 16:00 Uhr betreut bzw. die Hortkinder bis längstens 18:00 Uhr. Die Kinder der Regelklassen werden bis 13:35 Uhr betreut. Die Hortkinder der Regelklassen bis längstens 18:00 Uhr.

Wir wünschen Ihnen schöne Winterferien.

 
Mit freundlichen Grüßen

i.A. Christina Biernoth

Schulsekretariat

 


 


 

Und wieder wurden Päckchen gepackt…


Auch in diesem Jahr haben wir vom Fachbereich „Wertekunde“ (Lebenskunde/Religion) gemeinsam mit Ihren Kindern den Blick geweitet in unsere Stadt Berlin hinein, um herauszufinden, wie wir den Weihnachtsgedanken lebendig werden lassen könnten.

Die geknüpften Kontakte zur Bahnhofsmission in der Jebensstraße (am Zoo) konnten wir ganz unproblematisch wieder aufnehmen und erneut Hila, eine fitte Achtzigjährige, sowie Klaus (70zig Jahre alt) in unserer Schule in den 5.Klassen begrüßen. So konnten die Kinder überzeugend erleben, wie Menschsein für andere aussehen kann. Mit viel Begeisterung und Einsatz wurde Paket um Paket in den roten Bus geladen, bis der Zähler bei 137 still stand.

Wir sind sehr herzlich in der Bahnhofsmission empfangen worden und möchten ihnen, verehrte Eltern, den großen Dank der Verantwortlichen weitergeben.

Renate Tannen(kath.Religionslehrerin)

 

 


 

 

 

Quentin Blake Illustrationen